• Italiano
  • English
  • Deutsch
Ospiti camera #2
Ospiti camera #3
Ospiti camera #4

Trekking

Bosa ist natürlich nicht nur Badespaß, sondern bietet deutlich mehr. Die Monate April, Mai und September, mit ihren hin und wieder kühleren Tagen, sind ideal für einen Trekking-Ausflug zur Erkundung der Umgebung rund um Bosa.
Trekking in und um Bosa bedeutet, die wattierte Welt aus Komfort und Technologie hinter sich zu lassen, in die Vergangenheit einzutauchen, gute Luft zu atmen und atemberaubende Panoramen zu genießen.
Fahren Sie von Bosa die Küstenstraße entlang Richtung Alghero (auf der Landstraße SS129) und halten auf der Parkfläche nahe des Kilometersteins 8.200.
Die Landschaft und Panoramen dieses Straßenstücks sind zu jeder Jahreszeit faszinierend, und laden buchstäblich ein zu einem Trekking, auch diejenigen, die normalerweise nicht wandern. Vom Parkplatz aus kann man bei guter Sicht das Capo Caccia Kap sehen, ein Felsvorsprung, der das Meer vor Alghero mit seinen 168 Metern Höhe klar überragt und charakterisiert. Auf der linken Seite des Parkplatzes befindet sich eine Öffnung in der Leitplanke sowie ein Eisentor. Durchqueren Sie die Öffnung, und folgen Sie dem dort startenden, unbefestigten Pfad, er ist gut erkennbar. Die Ruinen eines verlassenen Schafstalls zeugen noch heute von den Aktivitäten der hiesigen Hirten. Der Weg führt weiter durch eine üppige Buschlandschaft mit atemberaubenden Ausblicken, und nach ca. anderthalb Kilometern erreichen Sie den Strand Managu, der ansonsten nur mit einem Bootsausflug erreicht werden kann. Das Blau des links liegenden Meeres steht hier im Kontrast zu einem Canyon auf der rechten Seite. Man kann hier auch Spuren der verlassenen Minengebiete entdecken.

Fotogalerie